Unternehmensseite ohne SEO ist keine Konkurrenz
  • Kategorie: seo
  • Autor: Michael Stötzel
  • Datum: 23. November 2023
  • teilen teilen

FAQs

Wie sieht eine Unternehmensseite ohne SEO aus?

Eine Unternehmensseite ohne Suchmaschinenoptimierung (SEO) entspricht nicht den Anforderungen der Suchmaschinenoptimierungsfaktoren. Zudem wird es dadurch schwieriger, in den Suchergebnissen eine höhere Platzierung zu erreichen. Damit ist der Mitbewerber sichtbarer und bekommt deine Aufträge.

Wie optimiere ich eine Firmenwebsite mit SEO?

Um eine Firmenwebsite mit SEO zu optimieren, solltest du erstes versuchen, nützliche Inhalte zu erstellen, zweitens gezielte SEO-Techniken anzuwenden und drittens Inhalte in sozialen Netzwerken zu teilen.

Warum ist es wichtig, eine Unternehmensseite mit SEO zu optimieren?

Durch die Optimierung einer Firmenwebsite mit SEO kann das Unternehmen sich besser platzieren, um eine größere Anzahl an Zielgruppen zu erreichen, mehr Traffic anzuziehen und dadurch mehr Umsatz zu erzielen.

Macht eine Unternehmensseite ohne SEO Sinn?

Wenn eine Firmenwebsite kein SEO hat, kann sie schlechter platziert werden oder komplett aus den Suchergebnissen verschwinden. Dadurch wird es schwieriger, mehr Besucher auf die Seite zu bringen und mehr Umsatz zu generieren.

Auf einen Blick

Um mit einem Unternehmen erfolgreich zu sein, kann man den Kanal Internet nicht länger ignorieren. Eine professionelle Webseite mit SEO-Optimierung ist dein 24/7 Vertriebsmitarbeiter, der nie krank ist und nie Urlaub machen muss. Und er braucht nur bei der Einstellung bezahlt werden. Gut, wenn monatliche SEO-Betreuung notwendig wird, auch monatlich 😉
Permanent kann er Aufträge erzeugen und das auch in der Nachtschicht. Unternehmensseiten ohne SEO sind keine Konkurrenz, also starte spätestens heute damit.
Unternehmensseiten die kein SEO machen sind 2. Sieger, oder 3. oder 4.

WARUM UNTERNEHMEN EINE SEITE MIT SEO BRAUCHEN


Ein Unternehmen muss Umsatz generieren. Viele machen das über bestehende Kontakte und Kanäle oder eine ausgebaute Vertriebsstruktur. Eine Webseite kann da unterstützen, aber sie kann noch viel mehr. Sie ist dein 24/7 Vertriebsmitarbeiter Er braucht keinen Urlaub braucht und ist auch nie krank – es sei denn ein Mitarbeiter hat einen Virus eingeschleppt…
Sichtbarkeit im Internet kann man in bestimmten Bereichen und unter bestimmten Vorraussetzungen sicher erreichen. Dennoch, eine Unternehmensseite ohne SEO ist keine Konkurrenz, denn sie ist einfach nicht sichtbar. Die Wettbewerber tauchen bei der Suche in Google vor dir auf und „klauen“ praktisch potentielle Kunden.

SEO ODER KEIN SEO, DAS IST HIER DIE FRAGE


Die Frage beantwortet sich eigentlich von alleine. Ohne SEO geht es heutzutage nicht mehr. Klar, sehe ich auch Seiten von Kunden, die für bestimmte Begriffe ohne SEO gut platziert sind. Dann sind die Begriffe aber nicht stark umkämpft oder es suchen zu wenige danach.
Auf der anderen Seite kann es bei diesen Begriffen passieren, dass der Mitbewerber SEO entdeckt und dich trotzdem verdrängt.
Also zögere nicht und starte noch heute damit, dich mit SEO auseinander zu setzen. Informiere dich bei uns im SEO-Blog oder im Internet. Am besten bist du aufgestellt, wenn du dir direkt einen SEO-Experten und idealerweise auch einen Webdesigner engagierst.

SEO-STRATEGIEN UND IHRE AUSWIRKUNGEN AUF UNTERNEHMEN


Vielleicht fragst du dich, was SEO-Strategien sind und was sie für dein Unternehmen bedeuten. Mit SEO-Strategien sorgst du für nachhaltigen Erfolg in den Suchmaschinen.
Bei der Erstellung einer SEO-Strategie sind einige wichtige Punkte zu beachten. Dazu gehören Keywords, Website-Design, Linkbuilding und Erfahrungen des Benutzers.
In der Regel wird das Design der Webseite und die Struktur vorgegeben. Es macht aber Sinn, in diesen Prozess schon SEO einfließen zu lassen. Wir sind bei neuen Webseiten direkt am Anfang mit im Boot. Es wird das Ziel des Kunden betrachtet und mit welchen Begriffen er gefunden werden möchte. Nach unserer Recherche können das schon wieder ganz andere sein und die Unterseiten ändern sich.
Das führt dazu, dass die Unternehmensseite mit einer klaren Zielrichtung und Strategie entwickelt – oder umgestellt – wird. Passende Menüführung, gezielte Benutzerführung und passende, relevante Inhalte sind das Ergebnis.
Das führt zu einer verbesserten Reichweite, höheren Umsätze und mehr Kundenakquise.
Es kann Zeit brauchen, um SEO-Strategien zu entwickeln und umzusetzen. Experten können helfen, die besten Strategien zu entwickeln. Eine Investition in SEO-Strategien lohnt sich, um das Geschäft langfristig zu unterstützen.

ALLGEMEINE STRATEGIEN ZUR VERBESSERUNG DER USER EXPERIENCE


eben der reinen SEO-Strategie sind auch weitere Strategien wichtig, um Erfolg zu haben. Ein klares Verständnis dessen, was deine Zielkunden will ist Grundvorraussetzung.
Es gibt verschiedene Strategien, die du anwenden kannst, um deine Benutzererfahrung (UX) zu verbessern.

  • Navigation: Eine durchdachte Navigation ist das A&O. Bleibe klar, einfach und zielführend. Weniger ist mehr. Auch, was die Themen angeht. Baue unterseiten und versuche dort nur 1 Thema ausführlich zu bearbeiten.

  • Sprache: Versuche deinen Inhalt auch für Laien lesbar zu machen. Potenzielle Kunden kennen noch nicht alle Fachbegriffe und müssen an die Hand genommen werden. Hast du auch Fachpublikum, kannst du den Wissensstand abfragen und passende Inhalte bereitstellen

  • Technik: Auch bei der technischen Komponente der Seite gilt: Unternehmensseite ohne SEO ist keine Konkurrenz. Und hier ist das technische SEO gemeint, also Ladezeiten, Erreichbarkeit und Verschlüsselte Übertragung.

  • Professionalität: Dein Unternehmen ist Profi auf seinem Gebiet. Zeige das auch auf der Webseite. Ein Standard-Template zeigt das nicht. Der Handwerker fährt ja auch nicht zum Kunden und nutzt Werkzeug vom Discounter.


Arbeite an der Webseite, auch wenn du diese vom Webdesigner übergeben bekommen hast. Wir sehen das leider immer wieder. Wir erstellen und optimieren eine Top-Webseite, die auch super Positionen erreicht. Schauen wir aber später nochmal rein, hat sich meist nichts verändert. Keine neuen Inhalte, keine neuen Blogbeiträge oder lieblos reinkopierte Word-Dokumente.
Kümmere dich um deinen neuen Vertriebsmitarbeiter. Schließlich arbeitet er ohne zu murren rund um die Uhr für dich. Er braucht auch etwas Führsorge und neue Aufgaben.

BEREITSTELLUNG VON KEYWORDS


Zu diesem Thema haben wir schon einige Male im Blog geschrieben. Am Anfang steht immer die Keyword-Recherche. Als Unternehmen beschäftigt man sich zwar mit der passenden Marketing- und SEO-Strategie, aber das Finden der richtigen Keywords kann anstrengend sein. Ich kann dabei helfen, die passenden Keywords für dein Unternehmen zu finden. Ganz einfach geht das mit unserem neuen Tool zur Keyword-Recherche.
Bitte nimm das wirklich ernst, denn das ist die Grundlage für deinen Erfolg. Ohne die richtigen Keywords bekommst du auch nicht die richtigen Besucher. das kann soweit gehen, dass die Besucherzahlen hoch sind, aber keiner kauft.
Dazu eine kleine Geschichte: Wir hatten mal einen Kunden, der diesmal bei Google Ads, Anzeigen schalten lies. Der Kunde verkaufte LED-Leuchten. Dabei gab es ein Modell namens LWS20. Auf das kamen sehr viele Klicks, aber die Verkäufe hielten sich in Grenzen.
Eine einfache Suche bei Google ergab dann für den Begriff als erste Treffer Webseiten, die das Computerspiel Landwirtschafts-Simulator 2020 anboten. Abgekürzt: LWS20
Da die Domain des Kunden auch einen Namen hatte, der vermuten lies, dass da das Spiel angeboten wird, kamen über die Werbeanzeige auch entsprechend viele Besucher. Das war verbranntes Geld und zeigt, wie wichtig die richtigen Keywords auch sein können.
Bei jeder Keyword-Recherche verlassen wir uns nicht nur auf unsere Tools, sondern führen die Suche auch aus. Die betrachten wir dann mit der Brille des Kunden und prüfen mal die ersten Ergebnisse.
Eine weitere Strategie, um passende Suchbegriffe bereitzustellen, ist das Einholen von Meinungen durch Kundenbefragungen. Durch Fragen einzelner Kunden kannst du interessante Informationen erhalten, mit denen du die besten Keywords finden kannst.

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ERSTELLUNG EINER SEO-FREUNDLICHEN UNTERNEHMENSSEITE


Der erste Schritt, um deine Seite SEO-technisch gut aufzustellen, ist die Wahl eines guten Hosting-Anbieters. Mit einem guten Hosting-Anbieter kannst Du sicherstellen, dass Deine Seite schnell und zuverlässig funktioniert. Das ist ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht, Suchmaschinen zu überzeugen.
Anschließend ist die technische Optimierung ganz entscheidend. Eine schlecht laufende Webseite mit langen Ladezeiten und Fehlermeldungen liefert schlechte Signale an die Suchmaschine.
Achte auf eine gute Benutzerfreundlichkeit, vermeide redundante Inhalte und beachte die wichtigsten SEO-Basics. Dazu gehört hilfreicher, themenrelevanter Inhalt, in den die gesuchten Keywords. Achte aber darauf, dass diese natürlich in Deine Texte eingefügt werden. Auf keinen Fall „über-optimieren“ und vergiss die Keyworddichte!
Es gibt noch andere Dinge, die du tun kannst, um deine Seite SEO-freundlich zu machen. Mit diesen einfachen Tipps kommst du jedoch schon einer Menge weiter. Es ist ratsam, sich im Monat Zeit zu nehmen, um deine Seite auf den neuesten Stand zu bringen. Prüfe dabei, ob noch alles stimmt, oder neue Inhalte passen würden.
Unternehmensseite ohne SEO ist keine KonkurrenzUNTERNEHMENSSEITE OHNE SEO IST KEINE KONKURRENZ: WIE WEB-PRÄSENZ VERBESSERN?

UNTERNEHMENSSEITE OHNE SEO IST KEINE KONKURRENZ: WIE WEB-PRÄSENZ VERBESSERN?


Möchtest du eine professionelle Website für dein Unternehmen haben und mit anderen Wettbewerbern mithalten?
Am Besten holst du dir einen professionellen Webdesigner. Gutes SEO mit schlechtem Webdesign funktioniert nicht, wie gewünscht. Umgekehrt allerdings auch. Wie das zusammenspielt, habe ih in einer Kooperation mal hier zusammengefasst: Deine All-in-one Website
Ergänze deine Website mit interessanten Inhalten, die auch zum Verweilen anregen. Dazu ist es wichtig, umfassend zum Thema deiner Domain zu schreiben. Ideal sind dafür Blogs geeignet. SEO und Webdesign gehen immer Hand in Hand. Wenn du beides professionell angehst und alle Möglichkeiten nutzt, steht guten Positionen in Google nichts mehr im Wege.
unternehmensseite ohne seo

PROFESSIONELLES WEBDESIGN NUTZEN


Gerne möchte ich noch einmal eine Lanze brechen fürs Webdesign. Nur ein guter Webdesigner kann auch eine wirklich gute Webseite erstellen. Klar, gibt es auch sehr gute Templates und die mögen auch reichen. Wer an die Spitze möchte und nicht nur eine Webseite braucht, um eine zu haben, kommt um einen Profi nicht herum.
Idealerweise ist dieser noch ein guter Texter oder du beauftragst eine Agentur, die auch Texter beschäftigt. Ich habe auch schon Unternehmen als Berater betreut und dort eine SEO-Abteilung aufgebaut. Wer jedoch noch nie für Webseiten geschrieben hat, braucht klar Regeln und Zeit. Schreiben Mitarbeiter an der Seite, fließen auch unterschiedliche Stile ein. Auch das gilt es dann abzufangen.
Es sollten die Elemente der Seite ordentlich und effizient platziert sein. Dies bedeutet auch , dass die Farbwahl für deine Webseite einen einheitlichen Look hat. Dies erleichtert das Navigieren und sorgt für ein attraktives Gesamtbild. Vermeide Templates und engagiere direkt einen Webdesign-Profi.
Letztendlich ist es für jedes Unternehmen wichtig, in professionelles Webdesign zu investieren. Es verleiht deiner Website ein ansprechendes Aussehen, trägt dazu bei, neue Kunden zu gewinnen. Außerdem lässt sich so deine Dienstleistungen besser vermarkten.

NUTZEN VON BLOGS, BILDERN UND VIDEOS


SEO ist mehr als nur Keywords. Suchmaschinen bewerten Inhalte anhand verschiedener Faktoren. Dazu gehört die Technik aber auch Medien. Diese ermöglichen es, den Kunden auf der Seite zu halten. Man spricht dann von der Verweildauer. Durch die verschiedenen Signale der Browser, kann die Suchmaschinen Signale sammeln. Sie erfährt so, ob ein Besucher länger auf einer Seite geblieben ist, oder nur wenige Sekunden nach dem Klick wieder zurück in den Suchergebnissen ist.
Videos sind ideal, um diese Verweildauer zu erhöhen. Sie bergen aber auch die Gefahr, viel Traffic und somit langsamere Ladezeiten zu erzeugen. Es ist extrem wichtig, dass diese nicht beim Aufruf direkt komplett geladen werden. Manchmal lässt dich das nicht vermeiden, aber dann muss man hinnehmen, dass man Minuspunkte erhält.
Blogs wiederum sind ideal geeignet, um eine hohe Reichweite und Streuung bei relevanten Suchworten zu erhalten. Ein Blog dient nicht mehr dazu, nur die nächste Firmenfeier anzukündigen.

HINWEIS:


SEO kann auch mit Plugins Erfolge bringen, aber es ist ein Zusammenspiel von vielen Maßnahmen. Ein Plugin erkennt nicht, wie Besucher deine Seite sehen. Für den Start und wenn Du Erfahrung gesammelt hast ist ein seotool wie elSEO ideal.

FAZIT: WIE UNTERNEHMEN MIT SEO EINE GRÖSSERE ONLINE-REICHWEITE ERZIELEN


Um dein Unternehmen erfolgreich zu machen und immer mehr Menschen online zu erreichen, musst du dich einbringen und sichtbarer machen. Aber wie kannst du das erreichen? SEO ist eine der Maßnahmen. Aber nicht die einzige.
Ob die Auswahl passender Bilder, eine klare Menüführung, ein ansprechendes Design oder ein interessanter und einfach zu verstehender Inhalt. All das trägt dazu bei, die Ergebnisse in Suchmaschinen zu verbessern.
Wenn du Inhalte so anpasst, dass sie den Bedürfnissen deiner Zielgruppe entsprechen, kann eine viel größere Online-Reichweite erzielt werden. Durch die richtigen SEO-Maßnahmen werden deine Inhalte immer relevanter und dadurch leichter auffindbar, was die Onlinepräsenz deines Unternehmens verbessert. Bleibe stets aktuell und optimiere deine Inhalte kontinuierlich weiter, um die Online-Reichweite deines Unternehmens zu steigern.
Eine Unternehmensseite OHNE SEO ist keine Konkurrenz, genauso, wie du mit einem Auto ohne gefüllten Tank nicht zum Ziel kommst.